Unsere Geschichte

Der Gasthof Duschlwirt liegt direkt am Marktplatz, also im Herzen von Ampfing.
Aus Kroniken ist herauszulesen, dass das Haus um ca. 1650 erbaut wurde. Es existieren Geschichten darüber, dass es bereits von Napoleon beschossen wurde und tatsächlich steckt direkt unter dem Dach immer noch eine Kanonenkugel, die aus der fraglichen Zeit stammt. Erwiesen wurde die jedoch nie.

1924 wurde das Haus, das damals in Besitz der Klosterbrauerei Neumakrt-St.Veit war, von Peter Auer gekauft. Hierbei handelte es sich nicht nur um den Gasthof, sondern, wie damals so üblich, um die ganze Landwirtschaft drum herum.
Da der Name „Duschlwirt“ schon damals für bürgerliche Küche und bayerische Gemütlichkeit stand, wurde dieser beim Kauf nicht verändert.

Peter Auer und seine Frau Therese hielten das Haus und die Landwirtschaft über den Krieg aufrecht und übergaben es 1953 ihrer Tochter Magdalena und ihrem Mann Hans Weindl.
Das Wirt`s-Ehepaar führte den Gasthof weiter über die Veränderungen der 60er und 70er Jahre und entschied sich ausschließlich für die Gastronomie und gab die Landwirtschaft auf.

1984 übernahm die Tochter Gertrud mit ihrem Mann Leonhart Genzinger in dritter Generation die Leitung. Mit alter Tradition und neuem Wind gestalteten die beiden Wirt`s-Leut das Haus langsam so, wie man es heute vorfindet. Seit der Übernahme der Klosterbrauerei Neumarkt-St.Veit durch die Paulaner Brauerei 1987 wird im Gasthof Duschlwirt Paulaner Bier ausgeschenkt.
1989 wurde der Saal zur Gaststube ergänzt und der Hotelbetrieb eröffnet.

Heute ist der Gasthof Duschlwirt ein traditionell und liebevoll geführter Familienbetrieb, bei dem viele Stammgäste, ob im Restaurant oder im Hotel immer wieder gerne einkehren.